Suche
  • Luise Maier

4 Punkte, warum du unzufrieden mit deiner Lebenssituation sein könntest.

➞Kennst du das?

Du tust und machst täglich, du funktionierst, du befolgst Regeln und Vorschriften und du machst scheinbar alles richtig...doch glücklich bist du nicht. Irgendwas in dir ist unzufrieden.

Und du willst dich und dein Leben eigentlich verändern, doch es klappt immer wieder aufs Neue, nicht so, wie du es dir wünscht, oder vorstellst?


...Du willst Verbesserung und Veränderung, doch weißt nicht, wie und was du dafür tun sollst?


...Du merkst, dass du dich im Kreis drehst, nicht vorankommst und langsam kurz vorm Aufgeben bist und kurz davor, dir zu sagen „Sch*** drauf, bei den anderen klappts, aber bei mir ist das eben so. Ich nehme es so hin.“


Dieser Zustand der Leere, Unzufriedenheit, Angst und Ohnmacht, der sich in dir ausbreitet, sobald du alleine bist mit deinen Gedanken. Weswegen du dich auch gerne ablenkst mit beispielsweise Medienkonsum, Essen, Alkohol, Shoppen, etc...

Ich kenne dich nicht.

Ich kenne deine Geschichte nicht.

Ich kenne nicht deine Situation.


Aber eins weiss ich: Wenn die oberen Punkte auf dich zutrafen, bist nicht alleine in dieser Situation.

Vielen geht es ganz genauso.


Einige wenige erreichen großartiges. Einige wenige sind wunschlos glücklich.

Doch viele leben im Durchschnitt. Viele sind nicht wunschlos glücklich.


Woran das liegt?


Ich habe mir Gedanken gemacht und habe 4 ganz wichtige und ausschlaggebende Punkte zusammengetragen, die sehr großen Einfluss, auf deinen Gefühlszustand und deine Lebenssituation, nehmen.


4 Punkte, die dein Leben enorm verändern, wenn du an ihnen arbeitest.

Es ist so gesehen der Grundstein, die Voraussetzung für ein glückliches und erfülltes Leben.

Die folgenden 4 Punkte sind außerdem oft der Kern, vieler Bücher, über persönliche Entwicklung.


Folgende 4 Punkte könnten die Auslöser für eine unzufriedenstellenden Lebenssituation und inneres Leiden sein:


1. Wenig Dankbarkeit und falscher Fokus


Wenn in unserem Leben die Dankbarkeit zu klein geschrieben wird und zu viel Aufmerksamkeit auf die negativen, unzufriedenstellenden Dinge gelenkt wird, wird sich leider auch genau das im Leben manifestieren. Dankbarkeit zu empfinden für Dinge, Menschen, Situationen, usw. ist ein ganz, ganz wichtiger Punkt, für ein erfülltes, glückliches Leben. Wenn wir das gute in unserem Leben nicht erkennen und nicht wertschätzen können (mit der Dankbarkeit), werden wir auch nicht noch mehr davon erhalten. Wir werden stattdessen genau das Gegenteil in unserem Leben sehen. Nämlich das, woraus wir ja ohnehin schon unsere Aufmerksamkeit lenken, das negative und das unzureichende.


Meine Fragen an dich dazu:

- Kannst du Dankbarkeit empfinden, für deine momentane Situation und dich selbst, sowie die Menschen in deinem Leben und deinen momentanen Job?

- Kannst du auch in schweren Situationen das positive Erkennen und dankbar sein, für das, was du daraus mitnehmen und lernen kannst?

sei ehrlich zu dir selbst.


Frage dich selbst:

- Wofür kann ich gerade jetzt dankbar sein?

- Was schätze ich an mir selbst, an meinem Leben, an meinen Mitmenschen, an meinem Job, etc?



2. Fehlende Selbsterkenntnis


Du lebst dein Leben. Tag für Tag. Du befolgst Regeln. Machst das was man von dir erwartet. Du funktionierst. Du freust dich auf den Feierabend und das Wochenende. Du denkst der Urlaub ist das, wofür man lebt, das, wo man drauf hinarbeitet, das, worauf man sich freut.

Das alles ist der Fall, wenn du dich gar nicht selbst gefunden hast.

Wenn du nicht weißt, was dich ausmacht, was dir gefällt, was dir wichtig ist, was du dir wünscht und was du willst.

Solange du dich selbst nicht wirklich kennst, wirst du dich weiter an die gesellschaftlichen Überzeugungen und Erwartungen richten, statt deine eigenen Erwartungen und Überzeugungen an dich und dein Leben anzupassen. Du wirst weiter glauben, was andere über dich sagen, statt in dich zu gehen und herauszufinden, was dich wahrhaftig ausmacht.


Fragen an dich dazu:

-Was kannst du gut?

-Wobei suchen Leute deinen Rat, oder deine Hilfe?

-Was ist dir wichtig?

-Welche Werte sind dir wichtig?

-Was sind deine Wünsche?

-Was würdest du tun, wenn alles möglich wäre?



3. Hinderliche Glaubenssätze


Wir alle haben einen sogenannten Blueprint übergezogen bekommen in unserem Leben. Vor allem in der Kindheit wurden wir stark geprägt von unseren Eltern, der Familie, den Freunden, den Lehrer und anderen Bezugspersonen. Diese Menschen haben uns, größtenteils unbewusst, ihre eigenen Überzeugungen und Glaubenssätze über das Leben, übergezogen.

Wir stellten all das nicht in Frage, als wir Kinder waren. Wir übernahmen das meiste einfach so ungefiltert. Doch irgendwann kommt der Punkt, an dem man entweder einfach diese Muster und Glaubenssätze weiterführt, oder aber, man fängt an zu hinterfragen und entscheidet sich dafür, diesen alten Blueprint gegen einen neuen einzutauschen. Also alte, hinderliche Glaubenssätze, in neue, förderliche umzuwandeln.


Kennst du deine limitierenden, hinderlichen Glaubenssätze?

Konntest du schon einige lösen und transformieren?




4. Wenig Selbstvertrauen


Wenn du nicht an dich glaubst und dir selbst vertraust, wird es die Welt auch nicht tun. Wenn du durchs Leben gehst und ständig deinen Wert und dein Können, an die Meinung der anderen fest machst, wirst du niemals richtig glücklich werden. Denn du gibst damit die Verantwortung über dich und dein Leben an andere ab und erklärst ihre Meinung für wichtiger, als deine.

Wer sind denn diese anderen?

Wer sind sie, um über dich zu urteilen?

Wer sind sie, dass du ihre Meinung, über deine eigene stellst?

Fang an zu verstehen, dass nur du selbst wirklich zählst. Es zählt nur, was du von dir denkst.

Ob du glaubst, du schaffst etwas, oder du schaffst etwas nicht – du hast in beiden Fällen recht.

Das Leben bestätigt dir nur deine Überzeugungen über dich selbst.


Ich frage dich:

-Glaubst du selbst an dich?

-Vertraust du dir selbst, dass du dein Leben verbessern kannst?

-Vertraust du dir selbst, dass du eine Sache, die dir am Herzen liegt, schaffen kannst?

-Vertraust du dir, ein Ziel zu erreichen, welches du dir vornimmst?


Ich wünsche mir von Herzen, dass du den einen oder anderen Punkt für dich beherzigst und dich meine Worte zum nachdenken gebracht haben.

Dein Leben und dein Glück liegt ja schließlich in deinen Händen.

Ich wünsche dir alles Liebe auf deinem Weg und freue mich, wenn du diesen Beitrag mit deinen Freunden teilst, wenn er dir gefallen hat.



PS: In meinem Coaching geht es genau um diese Themen. Wenn du also schon länger mit deiner Situation haderst und dir Unterstützung wünscht, stehe ich dir gerne als persönlicher Coach zur Seite.

Schon in wenigen Sitzungen mit mir, steckt ganz viel Veränderungspotenzial, damit du voll durchstarten und glücklich durchs Leben gehen kannst.

Meine Einstellung ist aber:

Wenn du es alleine schaffst: SUPER. Wenn du Hilfe brauchst: verschwende nicht weiter deine Zeit und hohl dir Unterstützung. Ob von mir, oder jemand anderem.



Hier kommst du zu meinen Leistungen:



Alles Liebe,

deine Luise



0 Kommentare
  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram